Wohin richtet sich dein Fokus

Wir sprechen hier von einer neuen Wahrnehmung, etwas was uns zuteil wird und Eingliederung in unserem tiefsten Inneren sucht. Glaubst du daran? Etwas neu wahrzunehmen. Glaubst du an die Wahrheit? Die Wahrheit deines Innersten? Oder widerstrebst du ihr. Empathie lässt dich fühlen, dein Inneres und das deiner Umgebung. Sie ist ein Schritt der dich zum nächsten führt. Sie verlangt nach Aufmerksamkeit, dass du dich um sie kümmerst, sie ansiehst, dich damit beschäftigst. Kannst du diese neue Wahrnehmung annehmen als wahr....Wahrheit? Oder glaubst du es noch nicht! Stellst dich gegen sie, willst es nicht wahr haben. Fühlst du dich immer noch zu klein? Doch du kannst es! Es ist eingebettet in der neuen Zeitqualität. Wir fühlen und verbinden uns dabei mit dem Herzen, denn sonst tut es weh. Wenn du fühlst, fühlst du nicht nur dein Inneres! Du fühlst alles um dich herum. Deine Wahrnehmung schließt immer mehr von allem um dich herum ein. Menschen, Tiere, Pflanzen, die Erde, die Sterne, Wesenheiten und schlussendlich die Göttlichkeit selbst.

 

 

 

Das Gefühl und die Bewusstheit, dass alles miteinander verbunden ist. Aus der Theorie ist dir das bekannt. Nun darfst du es auch fühlen. Wenn du dich eines Tages fragst weshalb es dir nicht gut geht, so ist es auch gleich die Frage weshalb es allen anderen um dich herum nicht gut geht. Du kannst es nicht mehr trennen. Es verschmilzt zu einem Ganzen. Die Grenzen, die dich beschützt haben lösen sich mehr und mehr und es fühlt sich an, als würde man den Weltenschmerz spüren. Du fühlst dich immer noch zu klein um zu verstehen, dass du die Größe erreicht hast, um den Schmerz der Welt zu fühlen. Und du fühlst dich noch zu klein um zu glauben, dass du etwas dagegen machen kannst. Also vermummst du dich, verkriechst dich in ein Loch, in irgend eine Ecke wo dich keiner sehen und keiner finden kann. Diese neue Wahrnehmung der Empathie kann ein Segen und gleichzeitig die Hölle sein.

 

Ein Segen, wenn sich dein Umfeld in ehrlicher Harmonie und Wohlgefallen dir gegenüber zeigt. Die Hölle, wenn du die Maskerade erkennst und fühlst. Ein Lächeln eines anderen nur eine Täuschung in dir hervor ruft. Ein harter Weg diese Empathie. Es ist wie ein Langstrecken- lauf. Nicht dieses lange Laufen ist was schön ist, sondern das Resultat, wenn der Lauf abgeschlossen ist. Erhält man die wirkliche Gabe der Empathie in ihrem vollen Umfang, so hat das seinen Grund. Nur ab einem gewissen Punkt den du erreicht hast, wird es dir zuteil.


 Das Elixier

 

Die Entstehung und das Rundschreiben an Freund und Bekannte

"Der Beginn"



Dieser Punkt ist die Gabe des Herzens. Eine der wichtigsten Gaben, die, wenn sie zum Vorschein kommt, einen Urknall in uns auslöst. Liebe strömt, eine Liebe die nicht mehr mit Schmerz verbunden ist. Denn wahre Liebe kennt keinen Schmerz. Liebe ist die reinste Form von Wahrheit. Deine Wahrheit, die Wahrheit eines anderen, die Wahrheit der Existenz, die gefühlte göttliche Wahrheit und die Wahrheit des All-eins. Nur einmal erlebt, kommt es bereits zum göttlichen Funken in dir, der zum Auslöser der Erlösung wird. Das ist der Beginn von allem was folgt. 

Eine dieser Folgen ist die Empathie! Du wirst erlernen sie zu verstehen und alles erspüren. Erkenne, dass Unausgeglichenheit nicht unbedingt von dir kommen muss. Vielleicht ist es dein Partner oder eines deiner Kinder. Vielleicht ist es dein Haustier, ja womöglich auch deine Zimmerpflanze oder eine Blume im Park? Die Schönheit der Blume oder das Lächeln eines Menschen liegen im Außen, du jedoch hast den göttlichen Funken in dir wirken lassen und du fühlst die Wahrheit.


Die Blume mag schön sein, doch sie bittet dich um Wasser. Der lächelnde Mensch sieht dich vielleicht mit Freundlichkeit an, lächelt aber nur dich an, weil er unbewusst dein inneres Leuchten spürt und seinen Seelenschmerz für nur eine Sekunde vergisst. Menschen, welche die wirkliche Gabe der Empathie erlangen, sind die Sonne und der Regen für die neue Erde. Sie sind die Träger des Künftigen, des Kommenden. Deshalb fühle dich in deiner wirklichen Größe! Glaube nicht einfach, was andere dir sagen oder sagten. Fühle in dich hinein und du wirst deine Größe erkennen. Und nun bringe sie ins Außen. Fühlst du dich unwohl, sei achtsam, womöglich ist es nicht dein eigenes Unwohlsein. Deine (Auf)gabe liegt im „Sein“. Die Herzensqualität welche die wirkliche Empathie hervorgerufen hat, ist auch die Kraft mit der du die Welt verändern kannst. Und diese Welt fängt in deinem Umfeld an!


Das Elixier, Facebook Gruppe

Von Anwender zu Anwender! Es hat sich eine Facebookgruppe gebildet die über ihre Erfahrungen mit dem Elixier berichten. Diese Gruppe wurde von Tanja, einer Anwenderin erstellt. Hier der Link: https://www.facebook.com/groups/1723562264538330/

 


Wenn du diesem Blog folgen möchtest melde dich für den Newsletter an.....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0