· 

Meine Lebensenergie schwindet

 

Irgendwie fehlt mir die Kraft um in die irdische Kraft zu gelangen. Irgendwie fehlt der irdische Sinn noch etwas in die Welt zu tragen. Irgendwie fehlt eine Motivation etwas erreichen zu wollen. Es gibt keine Fragen mehr! Es existiert keine Schönheit mehr, die mich willig machen würde, sie sehen zu wollen. Ich fühle meinen Geist und das Seelische, wesentlich mehr als das Irdische und ich spüre die Schönheit darin. Doch, entzieht es mir die irdische Lebensenergie und ich lasse es, mit Freuden und einer Glückseligkeit, zu.  

 

Einige Monate ist es her, da ließ eine Vision mich auf einer prächtigen Frühlingswiese wieder finden. Mein erster Gedanke war, da ich einen Rucksack auf meinen Schultern hatte, ich begebe mich auf eine Wanderschaft. Nur wohin? Mein zweiter Gedanke folgte: Was ist mit unserer Avocadoplantage? 

 

Es kann doch nicht sein, dass etwas mit soviel Schweiß entstand, nun mit Früchten bestückt ist und ich genau dann einen anderen Weg einschlage. Im Hintergrund sagte eine Stimme: „ Das ist dein Zuhause.“ Ich sah mir die prächtige Wiese an. Sie war voller Blumen und Blüten, in allen nur erdenklichen Farben, wie ich es zuvor noch nie sehen durfte. Zumindest irdisch gesehen nicht.

 

Also ließ ich los, von dem, was mir die Erde zeigte, von Menschen, die mir begegneten und von Einflüssen, die mein Leben bestimmten. Dankbar, für alles was ich erleben durfte und dankbar für Menschen, die, wenn auch oft nur kurz, in mein Leben traten.

 

Loslassen und die Zeit hier auf Erden, ohne Erwartungen und Ziele, annehmen. Meine irdische Lebensenergie entweicht. In welcher Geschwindigkeit kann ich nicht sagen, doch sie entweicht. Mein Geist ist so klar wie noch nie und die Stille zeigt mir einen Platz, wo Stille herrscht. In mir selbst. Ich habe keine Lust mehr, meine Sinne in das turbulente Außen zu richten.

 

Mein Körper ist in guter Form. Schon die Arbeiten mit den Avocados sorgen für einen kräftigen Körper. Dafür bin ich dankbar und dennoch entweicht die Lebensenergie. Nicht so, wie die meisten es kennen, durch Krankheit oder Unfall. Eher durch das Bewusstsein „es“ erreicht zu haben. Freude macht sich breit in meinem Gemüt und ich fühle wie die Energie auf eine andere Ebene übergeht. Langsam, sehr langsam, und ich genieße es, diesem Schauspiel zuzusehen und mich auf dieses wunderschöne Gefühl einzulassen. Alles verändert sich nun. Es tritt immer mehr Ruhe ein. Je weiter die Lebensenergie entweicht, desto ruhiger wird es.

 

Ist es das, was der Mensch lernen sollte? Statt dem mit Angst zu begegnen, die Schönheit darin zu erkennen? Wie habe ich das erreicht? Es war die Liebe allem und jedem gegenüber. Vor nicht allzu langer Zeit, wurde mir ein Tor gezeigt. Das Tor einer anderen Ebene dieser Welt. Eine Ebene welche nicht nur das Leben auf Erden zeigte, sondern auch das der Schatten. Miteinander verwoben und in eine Koexistenz gebracht. Ich verstand und fühlte die Verbundenheit eines Menschen damit, die eigentlich keiner möchte. Doch sie existiert. Darin sah ich sämtliche Wechselwirkungen aller menschlichen Gemüter. Wie sie wirken und was sie bewirken.

 

Ich wurde gefragt: „Wenn du das siehst, wie wirken Hass, Neid und Missgunst auf die Menschen?“ Es war fatal und kaum zu erklären. Sie distanzieren den Menschen, auf jegliche erdenkliche Art und Weise und nur wenige finden einen Weg heraus. Ich wurde gefragt: „Wie wirkt es auf dich ?“ Ich konnte es nicht beantworten. Unverständlich, es bei mir selbst nicht zu sehen? Ich sah nur eines: Einen starken Geist in glimmendem Licht! Bei der Aufforderung mir vorzustellen, gegenüber einem Menschen den ich nicht so mag, zu sehen wie es sich auf mein Licht auswirkt, war ich überfordert. Ich suchte krampfhaft nach jemandem den ich nicht mochte, beziehungsweise nicht liebe. Alleine die Worte „nicht mag“ ließen mich erschaudern, nicht zu lieben noch mehr. Ich fand niemanden, den ich nicht mag oder nicht liebe. So, als wäre es aus meinem Feld gestrichen. Da wusste ich, dass es das Bestreben sein sollte, diesen Zustand zu erreichen. Die allumfassende Liebe wurde mir zum größten Geschenk gemacht. Sie umfasst alles: Natur, Tiere, Menschen und alles was mich umgibt und mich nicht umgibt.

 

Ich spüre weiterhin, dass meine Lebensenergie schwindet und ich bin unendlich dankbar, diese Schönheit erleben zu dürfen. Ohne Angst, ohne Zweifel, ohne Festhalten.

 

Liebe, die mich durchtränkt und mich trägt, wohin auch immer ich nun gehen werde. Ich weiß nicht wann und ich weiß nicht wie, ich lasse es geschehen und ich gehe diesen Weg!

 

In Liebe

 

Wilfried

 

 

 

Aus inniger Liebe und Verbundenheit gewidmet 

 

Wilfried

 


Das erleuchtete Buch

Und wenn die Sonne sich neigt...

Die Menschen stehen in ihrem eigenen Schatten und trüben dadurch ihre Lebensumstände. Um das zu ändern, gibt es bereits unzählige Wege und viele Bücher über schicksalslenkende Methoden. Doch wo liegt der Kernpunkt? 

 

Die Quintessenz einer Erkenntnis zeigte, dass alle Menschen als erleuchtete Wesen geboren werden. Eine fehlgeleitete Sichtweise schwebt über dieser Welt. Doch es gibt einen Weg, in die Ur-Essenz zurückzukehren

 

 

Jeder von euch hat als göttliches Wesen im Irdischen die Fähigkeit, euch und diese Welt wieder ins Lot zu bringen. Steuert euer existenzielles Geburtsrecht mit all euren göttlichen Gaben an, um die Welt für diejenigen, die folgen werden, besser zu machen. Ihr habt die verloren geglaubte Fähigkeit dazu. 




Das Elixier, Facebook Gruppe

Von Anwender zu Anwender! Es hat sich eine Facebookgruppe gebildet die über ihre Erfahrungen mit dem Elixier berichten. Diese Gruppe wurde von Tanja, einer Anwenderin erstellt. Hier der Link: https://www.facebook.com/groups/1723562264538330/

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Eva Maria (Mittwoch, 13 Juli 2022 11:54)

    Wie schön das zu lesen, mir geht es genauso, auch ich habe das Gefühl mich aufzulösen und ich warte schoj so lange darauf nach Hause zurückkehren zu dürfen, obwohl ich unendlich dankbar bin für mein irdisches DAsein mit all seiner Schönheit.
    In freudiger Verbundenheit
    Eva Maria

  • #2

    Wilfried (Mittwoch, 13 Juli 2022 13:04)

    Nachdem ich das veröffentlichte, gab es viele Kommentare. Es gibt einige denen es ebenfalls so geht. Wie immer spalten sich jedoch die Meinungen. Einige empfinden es als negativ, andere als positiv. Ob es nun ein Auflösen des Körpers ist, der irdische Tod oder einfach nur ein Erfahrungsprozess, ist dabei nicht relevant. Es gibt auch einen Tod der alten Muster. Genau das wollte ich damit ansprechen. Seit vielen Jahren versuche ich Menschen darüber aufzuklären was ich dankbar selbst erleben durfte. Die Schönheit dahinter ist enorm. Nur seltsam, dass sich die meisten Menschen dagegen wehren. Frei von belastenden Umständen und frei, Frei zu sein.

Spirit-Portal, Wilfried Neureiter, 

spiritportal.info@gmail.com

Suche nach Schlagwort

sendinblue-code:f4076da2245ca88e78062112444e470e k=rsa;p=MIGfMA0GCSqGSIb3DQEBAQUAA4GNADCBiQKBgQDeMVIzrCa3T14JsNY0IRv5/2V1/v2itlviLQBwXsa7shBD6TrBkswsFUToPyMRWC9tbR/5ey0nRBH0ZVxp+lsmTxid2Y2z+FApQ6ra2VsXfbJP3HE6wAO0YTVEJt1TmeczhEd2Jiz/fcabIISgXEdSpTYJhb0ct0VJRxcg4c8c7wIDAQAB v=spf1 include:spf.sendinblue.com mx ~all

Links zu Cooperationsseiten...................